Restaurant im Maschinenhaus

… oder die Gründe, warum Liebe immer noch durch den Magen geht …

Logo-Gerolsteiner_Restaurant-Bestenliste_2017_RGB_72_be
Das alte Maschinenhaus beherbergt heute ein Restaurant mit besonderem Flair. Wenn Sie eintreten, können Sie tief Luft holen. Denn große Rotunden sorgen für eine lichtdurchflutete Atmosphäre.Der_Feinschmecker_2015_2016

Im Inneren des Hauses wurden Teile der früheren Maschinenanlage liebevoll als dekoratives Highlight erhalten. Ein reizvoller Platz für den kleinen Appetit-Happen zwischendurch oder das Dreigänge-Menü am Abend. Der Gast kann an diesem Ort Historisches und Modernität fühlen und sehen!

Die Terrasse – für das kühle Blonde und Sonnenhungrige!

Das Restaurant im Maschinenhaus bietet im Sommer zusätzliche eine einladende und großzügige Außenterrasse. Beileibe kein Pflichtprogramm, sondern ein kommunikatives Eventpflaster und Treffpunkt für Tagesausflügler, Anwohner und Touristen entlang des Emscher-Radweges. Der Treffpunkt ist schon lange kein Geheimtipp mehr unter den Freunden des Ruhrgebietes. Ob die Nacht der Industriekultur oder Sommerkino – Küchenmeister Johannes Lensing hat immer neue und sehenswerte Aktionen und Events in seinem Angebot!

Kulinarische Reisen treffen jeden Geschmack …

Das Wichtigste dürfen wir nicht vergessen – die Küche! Johannes Lensing sorgt nicht nur für kulturelle Aktionen und Überraschungen. Seine kulinarischen und variationsreichen Angebote sprechen sowohl den kleinen als auch den großen Gast an…

… und alle Gaumenfreuden!

Sie planen ein unvergessliches Hochzeitsbankett, das regelmäßige Familientreffen oder ein besinnliches Weihnachtsessen? Für jeden Anlass bieten wir Ihnen ausgefallene Räumlichkeiten und einen erstklassigen Service. Genießen Sie perfekte und herzliche Gastfreundschaft.

Unsere Gäste verwöhnen wir das ganze Jahr über mit Ruhrpott-Karte. Besonderen Wert legen Johannes Lensing und Frank Rabbe auf frische Erzeugerprodukte direkt aus der Region. Wer möchte da schon Nein sagen, wenn die Verbindung von Ruhrpott-Mundart und ausgefallenen Kreationen als „Datt Steiger Ohrdöwre“ oder „Gockelbrust Tante Frieda“ rüberkommt?

Dass Industriekunst weitere visuelle Highlights offenbaren kann, stellen die Gäste in den Abendstunden fest. Dann lassen die Lichtinstallationen des Künstlers Mischa Kuball die Klärbecken in einem völlig neuen Licht erscheinen und für den Betrachter erschließen sich imposante Blicke auf die Lichtkunst.

Kreatives Arbeiten im Maschinenhaus?

Auch das ist möglich. Das Restaurant im Maschinenhaus ist beliebter Treffpunkt für Seminarbesucher und Workshop-Teilnehmer. Helle freundliche Tagesräume im ersten Stock oder unter dem Dach des historischen Gebäudes und die Aussicht auf Lensings verschiedene Verpflegungsangebote sorgen für ein reibungsloses Rund-Um-Programm. Das einladende Ambiente bietet den Veranstaltern die für den erfolgreichen Verlauf von Workshops und Seminaren positive Atmosphäre.

Last but not least … im Restaurant Kultur fühlen und erfahren!

Das vielseitige Angebot rund um das „Restaurant im Maschinenhaus“ wird durch Ausstellungen, Informationen zum Umbau des Emschersystems und zur Geschichte der Anlage abgerundet. Wer erfahren möchte, wie aus einer Kläranlage eine touristische Attraktion mit nachhaltiger, ökologischer Bedeutung werden kann, dem bietet dieser Ort einen Ausflug in die Vergangenheit und in die Zukunft. Die Entwicklungsgeschichte des Projektes über die Renaturalisierung des BernePark mit den Kläranlagen gibt Interessierten Einblicke in die Anstrengungen und Aufgaben, denen sich die Kooperationspartner stellten. Und heute noch stellen!